zurück

Bischof Dr. Joachim Wanke, Erfurt

In "Glocken in Geschichte und Gegenwart" und "Klänge zwischen Zeit und Ewigkeit"

Wie könnten wir das beredte Schweigen der Glocke ertragen, wenn wir an die Worte Reinhold Schneiders denken oder auf die unsägliche Geschichte der schweigenden Glocke zurückblicken. Da scheint es doch weit sinnvoller, wir beschäftigen uns wieder mehr mit dem Sinn ihres Läutens und mit der Eindringlichkeit ihrer Botschaft, als mit der angstvollen Ungewißheit ihres Schweigens .......
....... Die Glocke wird auch weiterhin eng mit der Botschaft Jesu Christi verbunden bleiben und ihr Schicksal teilen. Gelingt es uns, diese Heilsbotschaft mit Leben zu füllen, ihre Vielfalt den Menschen nahezubringen, dann werden die Klänge, welche diese Botschaft verkünden, auch weiterhin die Seele der Menschen erreichen. Dann werden Glocken auch im nächsten Jahrtausend läuten, solange Menschen ihre Klänge zu deuten verstehen.

Copyright 2018 | Sitemap | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Samstag, 17. März 2018 17:35