zurück

Don Bosco

hatte um das Jahr 1865 eine unheilvolle Vision

Ich sehe die Zukunft dieses von Haß und Streit getriebenen und in endlos blutige Fehden verstrickte Abendland. Ich stehe an den Ufern eines großen Stromes, ich sehe den Rhein. Ich höre Glockenläuten, die erzernen Stimmen der Glocken von Köln, Mainz, Aachen und Worms. Der mondbeschienene Himmel verdunkelt sich unter einem Aschenregen: Riesige Feuer leuchten am Firmament. Die Glocken bersten, Städte sinken in Trümmer, Dome stehen wie Fackeln in der Nacht. Es ist wie das Ende des Abendlandes!

Copyright 2018 | Sitemap | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Samstag, 17. März 2018 17:35